Up Close

David und Berni trafen durch einen Zufall bei einer Geburtstagsparty im März 2017 aufeinander. Sie jammten miteinander, spielten ein paar Songs und merkten, dass es musikalisch sofort passte. Monate später trafen sie sich wieder durch einen Zufall in einem Kaffeehaus und beschlossen, noch am selben Tag eine Probe zu starten. Das war die Geburtsstunde von Up Close.
Tag für Tag checkten sie sich neue Songs aus, die sie coverten und begannen auch bald Eigenkompositionen zu kreieren. Schnell entwickelten sich Nummern, die viel Einfluss aus Rock, Pop und Pop-Punk mitbrachten, und die ersten Gigs in Wien, Wiener Neustadt und Umgebung standen auch schon am Programm.
Unter dem Namen „One Step Ahead“ hatten sie im September 2017 den ersten Auftritt im Seehof Wiener Neustadt. Dort merkten David und Berni, dass die Cover-Songs und auch die eigenen Lieder die breite Masse ansprachen. Ein voller Erfolg mit zahlreichem Erscheinen motivierte das damalige Duo, sich noch mehr darauf zu konzentrieren, neue Songs zu schreiben.
Ende September hatten die Beiden einen Gig in Katzelsdorf, wo als Gitarrist der Vorgruppe, Peter auf der Bildfläche erschien. Da David und Berni die Band erweitern wollten, kam ihnen die Idee, Peter zu fragen, ob er der Mann am Bass sein möchte. Up Close war ab sofort zu dritt.
Das Trio hatte nun schon einige Songs geschrieben, worauf die Idee kam, ein Studio-Album aufzunehmen. Sie kontaktierten Philipp Wilfinger, von Audiophil Tonstudio, der sein Studio in Hartberg hat. Das Projekt Lost Cause war geboren. Nach einigen Aufnahme-Sessions war die Platte von sechs Nummern im Kasten und der Druck der CDs wurde in Auftrag gegeben.

GEMEINNÜTZIGKEIT

Dies ist eine gemeinnützige, geförderte und nicht gewinnorientierte Veranstaltung.
(ZVR: 279723574)